Vegan macht glücklich!

compassionateworld

Letzten Mittwoch war ich beim Vortrag „Peace Food“ von Dr.Rüdiger Dahlke. Viel Neues habe ich dort nicht gehört, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich schon seit 2001 vegan lebe. Aber interessant war es trotzdem, auch die Reaktionen mancher Zuhörer…einige haben sich die Augen zugehalten nur beim Anblick ganz normaler Küken, eine Frau hat nur geweint, weil Ferkel gezeigt worden sind. Rüdiger Dahlke hat erzählt wie es ist, dass eben die Baby-Ferkel Spanferkel werden, dass die männlichen Küken geschreddert werden…das allein hat schon einige aus der Bahn geworfen und es wurden nicht einmal schlimme Bilder gezeigt. Ganz konform gehe ich mit Rüdiger Dahlke nicht, etwa zum Thema Jagd, wo er sagt, er sei froh, dass jemand den Job macht, die überzähligen Wildtiere zu töten…naja…man kann sich nicht überall auskennen, sollte aber dann vielleicht nichts dazu sagen…aber das wäre eine andere Diskussion…

Sonst hat mir der Vortrag gut gefallen und eins ist mir wieder sehr bewusst geworden: Ich bin so froh, dass ich nicht mehr dazugehöre zu den Omnivoren. Dass ich mit meiner Lebensweise viel dazu beitrage, dass die Umwelt nicht noch mehr geschädigt wird. Dass ich viel dazu beitrage, dass Tiere nicht leiden. Perfekt ist niemand, für jeden Unsinn werden Tierversuche gemacht, überall steckt Plastik drinnen…aber trotzdem, ich bin so froh, nicht mehr dazuzugehören zu den Auftragskillern, denn „wer Fleisch ist, gibt den Auftrag zu töten“, so ist es und da kann sich keiner rausreden.

Und ich lerne auch noch jeden Tag dazu, was ich besser machen kann und das macht mich glücklich. Vermeiden macht glücklicher als kaufen. Verwerten macht glücklicher als wegschmeissen.

Wir haben alle noch so viel zu lernen, die Natur bietet uns soviel. Gestern war ich bei einer Bärlauchwanderung, es war fein zu sehen, dass soviele trotz kalten Wetters dabei waren und im Anschluss die veganen Aufstriche verputzt haben als gäb´s kein Morgen.

Wir sind auf dem richtigen Weg!

Was ich demnächst noch shoppe ist, ein guter Mixer, damit ich all die Kräuter auch gut verwerten kann und auch für meine Tiere viel mehr Gemüse aufbereiten kann. Denn auch meine Ratten lieben Gemüse und die Hunde bekommen auch immer etwas ab, Fleisch gibt es zwar auch noch, aber immer weniger. Rüdiger Dahlke sagte, Hunde vegetarisch oder vegan zu ernähren ist nicht artgerecht, aber sie leben wesentlich länger…ich denke hier ähnlich und versuche immer mehr, kein Fertigfutter mehr zu kaufen, viel zu strecken mit Kartoffeln, anderem Gemüse, Flocken, Nudeln, Reis…und auch vielen Kräutern und Ölen. Meine Ratten sind sowieso mit allem dabei. Die lieben Gemüse, Breichen und Obst…und auch mal Sojajoghurt und anderes mehr.

Einkaufen macht mir Spass, weil ich 90% der Lebensmittel in den Geschäften gar nicht ansehen muss…und auch beim Schuhekaufen vieles für mich gar nicht mehr in Frage kommt, weil Leder.

Und das macht frei! Es ist kein Verzicht! Ich kann mich auf Wesentliches konzentrieren – vegan sei Dank!

Das macht echt glücklich – versucht es doch auch!

Advertisements

10 Gedanken zu “Vegan macht glücklich!

  1. Liebe Marion! Ich kann nur zu gut verstehen wie es dir geht! Ich bin zwar „erst“ seit 2 Jahren vegan, aber mir ging es nie besser! Leider habe ich oft ein schlechtes Gewissen, wenn ich das Essen für meine Tiere zubereite, die ich barfe – 3 Katzen und 1 Hund. Die allerdings alle gerettet wurden und ich ihnen eigentlich nur aufgrund ihrer schlechten Ernährung die Jahre zuvor, jetzt wenigstens gute Nahrung ermöglichen möchte! Wobei ich so wie Du auch das Futter für meine Hündin zB mit Nudeln strecke, damit es eben weniger Fleisch ist im Napf!
    Danke, dass es so Menschen wie Dich gibt! Die Tierschutz so verinnerlichen und ihr ganzes Leben danach ausrichten!

    Gefällt mir

  2. Liebe Marion! Danke für deinen Beitrag!!! Ich kann dir in fast allen Punkten zustimmen!!!! Wir sind sehr sehr glücklich vegan Leben zu dürfen!!! Nur bei Katz und Hund kann ich es nicht… Das stimmt mich auch oft traurig, diesen Schritt nicht zu machen!! Jedoch für die Zweibeiner mache ich viel Werbung für die vegane lebensweise!!! Geht gar nicht mehr anders!!! 😍😍 susi

    Gefällt mir

  3. Auf diesem Vortrag war ich auch und fand ihn sehr gut, auch ich lebe fast vegan und versuche meinen Hunden diese Ernährung nahe zubringen, bei unserer Kleinen beiße ich mir die Zähne aus 😉 Sie bekommt dann ein wenig Bio Hähnchen mit unter ihr Essen und dann ist sie Happy, unser Rotti findet vegan ganz klasse. Er hat eine Futtermilben Allergie und seit der Umstellung gepaart mit MMS besteht kein juckreiz und keine verkrusteten Stellen der Haut mehr, der Tierarzt ist immer noch skeptisch da ohne Antibiotikum und/oder Cortison die Haut keine Probleme mehr macht.

    Gefällt mir

  4. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen liebe Marion. Ich bin zu 100% der gleichen Ansicht, und was die Jagd betrifft, so gehört diese abgeschafft. So viel Leid ist damit verbunden – Jungtiere verhungern, wenn die Mütter abgeschossen werden, viele der Tiere leben noch und verenden elend. Unendlich viele kranke Gehirne tummeln sich da auf ihrer Spielwiese und leben ihre Macht über Leben und Tod aus, haben Freude daran, unschuldige Tier zu töten – auch unzählige Haustiere. Einfach nur grausam!
    Das alles wird sich bitter rächen und kommt auf diese Menschen zurück. Das ist gut so. Die Natur und auch die Tiere brauchen den Menschen nicht, der Mensch jedoch Natur und Tiere. Alles reguliert sich von allein – das Leben der Tiere in der Wildnis ist der Beweis.

    Gefällt mir

  5. Hallo! Ich stimme Dir in allem zu! Auch mich macht meine vegetarische und seid 2012 vegane Lebensweise glücklich! Und meiner Gesundheit tut es sowieso gut! Und wenn ich andere sehe die mein alter haben, dann kann ich nur sagen das meine Naturkosmetik (ohne Tierversuche ) die ich seid 20 Jahren kaufe, meiner Haut verdammt gut getan hat! Und das Geld was ich spare weil ich, wie Du sagst vieles an Kleidung nicht anschauen und kaufen „muß“ fliesst in diverse Tierschutzprojekte! Für mich muß kein Tier leiden und das ist das Schönste was ich mir vorstellen kann!

    Gefällt mir

  6. Wir sind auch auf dem Weg tierische Produkte vorallem Fleisch zu meiden.
    Geflügel schon lange. Junge Tiere aller Art haben wir noch nie gegessen.
    Bin auch deswegen öfter mit anderen im Gespräch zur Überzeugung!
    Gruß Corinna.

    Gefällt mir

  7. Ich ernährte meine Hunde seit 1991 vegetarisch/vegan. Die Einstellung, dass eine solche Ernährung nicht artgerecht sei, kann ich nicht nachvollziehen; Fertigfutter hat oft eine sehr fragliche Zusammenstellung hat, die bestimmt nicht artgerecht sein kann. Ganz abgesehen von den Spritzmitteln, die häufig zu Hautproblemen, gar Allergien, führen. Meine Hunde machten einen völlig zufriedenen Eindruck, waren außergewöhnlich fit und bis jetzt wurden gerade die vegan ernährten ziemlich alt. Meine letzte Hündin, die ich verlor, rannte noch mit 16 Jahren morgens fröhlich und fit herum. Ist es nicht artgerecht, wenn ein Tier fit ist und einen glücklichen Eindruck macht, geliebt wird und ziemlich selbstbestimmt mit den Menschen als Familienmitglied leben darf?
    Die Geschichte einer meiner wunderbaren veg./veganen Hündinnen habe ich bei Amazon eingestellt, von dessen Spesen Tiere unterstützt werden.
    Meine Erfahrung ist, dass nicht nur den Menschen, sondern auch den Hunden, die vegetarische Ernährung gut tut. Jeden Hund, den ich z. B. zur Vermittlung übernahm, stellte ich problemlos um und habe glücklicherweise meist erreichen können, dass die zukünftigen Besitzer die Ernährung beibehielten.

    Gefällt mir

  8. Diesem Artikel kann ich nur 100% zustimmen! Gerade was das Einkaufen betrift, ist es viel entspannter wenn vieles einfach nicht mehr in Frage kommt!
    Auch die Jagd muss absolut nicht sein, wie uns ja manche Kantone in der Schweiz zeigen, die absolut ohne Jagd auskommen!
    LG
    Christine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s